Für ein gedeihliches Zusammenarbeiten

Um das Miteinander auf den Sommergärten möglichst reibungslos zu gestalten, gibt es natürlich auch einige „Spielregeln“:

Einhaltung der Demeter-Richtlinien
Die Anbauflächen im Hofgut Rengoldshausen sind vom Demeter-Verband zertifiziert. Alle Parzellengärtner verpflichten sich daher, die Demeter-Richtlinien einzuhalten.
Insbesondere bedeutet das:

  • Verzicht auf leichtlösliche Mineraldünger
    Die Parzellen werden von uns vor dem Saisonstart ausreichend vorbereitet.
    Möchten Sie nachdüngen, erhalten Sie bei uns betriebseignen Kompost.
  • Verzicht auf chemisch-synthetische Pflanzenschutzmittel
    Wir beraten Sie zu Möglichkeiten der ökologischen Schädlingsbekämpfung.
  • BIO-Pflanzen und BIO-Saatgut ausschließlich von uns:
    Gemüsejungpflanzen werden von uns aus unserer Gärtnerei zur Verfügung gestellt. Bio-Saatgut wird Ihnen von unserem Gartenbetreuer ausgehändigt. (zum Selbstkostenpreis)
    Dadurch wird sichergestellt, dass nur Bio-zertifizierte Saat und BIO-Jungpflanzen auf die Parzellen gelangen.

 

Bitte halten Sie sich an diese Regeln, sonst gefährden Sie den Bio-Status des gesamten Projekts. Wer gegen diese Regeln verstößt, wird von den Biosommergärten ausgeschlossen und haftet für eventuell auftretende Schäden!

 

 

Noch einige Regeln für eine gute Gärtnergemeinschaft

  • Bitte respektieren Sie die Arbeit der anderen Biogärtner. Betreten Sie andere Parzellen nicht ungefragt und entfernen Sie nichts aus anderen Parzellen.
  • Abfall bitte zu Hause entsorgen, für Grünabfälle steht eine Kompostkiste zur Verfügung.
  • Die gemeinschaftlichen Gartengeräte sind nach der Benutzung in sauberem und intaktem Zustand an ihren vorgesehenen Platz zurückzubringen.
  • Bitte teilen Sie uns eine Beschädigung oder den Verlust so schnell wie möglich per E-Mail mit: sommergarten@rengo.de
  • Es dürfen keine auf Dauer angelegten baulichen Maßnahmen (z. B. Parzellen-Abgrenzungen) errichtet werden.
  • Es darf weder Feuer gemacht noch gegrillt werden.
  • Abdeckvliese nach Gebrauch mit nach Hause nehmen. Die Parzelle bitte zum Saisonende sauber geräumt zurückgeben.
  • Haustiere sind am Feldrand anzuleinen und dürfen nicht mit in den eingezäunten Bereich der Biogärten gebracht werden.
  • Kinder sind ausdrücklich erwünscht in unseren Sommergärten. Den Pflanzen beim Wachsen zuzuschauen und zu erleben, wie sie sich nach und nach entwickeln, ist ein ungeheuer wichtiges Erlebnis für unsere Kinder. Zu erleben, dass Salat, Möhre und Co. nicht aus irgendeiner Fabrik kommen, sondern uns von der Natur geschenkt werden, wir aber auch unseren Teil an Pflege und Fürsorge dafür aufbringen müssen, hilft unseren Kindern, einen Bezug zur Natur aufzubauen und Verantworung zu übernehmen. Hierzu gehört aber auch zu lernen, die Grenzen anderer  zu sehen und anzuerkennen. Halten Sie Ihre Kinder dazu an, auf den Wegen zu bleiben und nicht die Gärten Ihrer Mitgärtner zu betreten.
  • In Rengo-Sommergärten kann täglich von 6:00 – 21:00 Uhr gegärtnert werden. Bis 21:00 Uhr müssen die Gärten verlassen werden.

     
Rat & TatHäufige Fragen & Antworten

Kontakt

Hofgut Rengoldshausen 
Gärtnerische Betreuung: Geert Neyrinck

Tel. 0172 – 8847034

Mail: sommergarten@rengo.de