Pachtet die “Gesellschaft zur Förderug der Jugend durch die Landwirtschaft” (GJL) die Hofstelle. Als einen reiner Milchvieh-Begtrieb mit 48 ha, überwiegend Grünladn und 4 ha Ackerland und Futterbau.